die Idee
Leben teilen ...

Als Mensch, Seelsorger und Theologe …

… ist mir der Blick in die Tiefe des Lebens ziemlich wichtig. Der Alltag fordert uns oft genug heraus und veranlasst zu einem schnellen, funktionalen, oberflächlichen Lebensstil.

Begegnungen mit Menschen lehren mich, dass Gespräche über die Zwischenzeilen des Lebens, über nicht ganz alltägliche Themen, über das, was das Leben wertvoll und kostbar macht, über Schweres und Sorgenvolles über das Woher und Wohin und auch über das Warum und Wie bereichernd und nachhaltig sind.

Mit meinen thematischen Ausstellungen möchte ich Lebensthemen aufgreifen und Lebensaspekte ins Bild holen, die viele von uns kennen und für die die Natur über Millionen von Jahren Lösungen gefunden hat. Diese zu lesen und zu verstehen bringt uns in Beziehung mit der schöpferischen Kraft der Natur und des Schöpfers.

Die Natur kann uns viel erzählen, wie das Leben lebendig werden und gelingen kann. In meiner Arbeit höre ich auf die Geschichten der Bäume und Holzstücke, bringt diese zum Ausdruck und verbinde sie mit unserem Leben.

Impulse in Worten

Wer mich kennt weiß, dass mir der kreative und bildhafte Umgang mit Worten liegt und am Herzen liegt. Deshalb versuche ich in Ausstellungseröffnungen, in Gesprächen mit Besuchern ob in Ausstellungen oder in meinem Atelier oder auch im Austausch mit Freunden vor allem zuzuhören und nachzuspüren, um zu verstehen, was bewegt und in Bewegung ist. Ich mag es, Leben zu teilen über die vielen Farben des Lebens quer und asymetrisch im Gespräch zu sein.